Land Rover Electric Defender Elektrisch durch den Sumpf - kein Problem

Elektrischer Geländewagen: Der Landrover Electric Defender.
Elektrischer Geländewagen: Der Landrover Electric Defender.

Auf dem Genfer Automobilsalon wird Land Rover den Electric Defender vorstellen. In dem gleichnamigen Forschungsprojekt werden sieben Exemplare des Allradfahrzeugs komplett elektrisch angetrieben. Die Geländetauglichkeit bleibt bei der elektrischen Variante in vollem Umfang erhalten.

Der Hersteller hat Dieselmotor und Getriebe des Defenders durch einen 70 kW / 95 PS starken Elektromotor mit 330 Nm Drehmoment und einen 300-V-Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 27 kWh ersetzt. Sie ermöglichen dem Elektrofahrzeug eine Reichweite auf der Straße von rund 80 km. Im Gelände, in dem der Defender in der Regel mit einem niedrigen Tempo unterwegs ist, kann sich die Einsatzdauer auf bis zu 8 h erhöhen. Anschließend erlaubt ein 7-kW-Ladegerät die Aufladung des Akkus in 4 h, während mit einem mobilen 3-kW-Ladegerät etwa 10 h notwendig sind. werden.

Der rund 410 Kilo schwere Akku ist im Motorraum untergebracht. Der elektrische Defender besitzt ein mit dem Faktor 2,7 untersetztes einstufiges Getriebe, das mit dem Vierradantrieb gekoppelt ist. Darüber hinaus wurde eine weiter entwickelte Variante des Geländefahrsystems „Terrain Response“ integriert. Bei der Nutzung der Bergabfahrhilfe können über das rekuperative Bremssystem bis zu 30 kW erzeugt werden.

Eine Serienfertigung ist nicht geplant, da 2015 der Nachfolger des Defenders auf den Markt kommen soll. Die gesammelten Erfahrungen sollen jedoch in künftige Baureihen der Marke mit einfließen, so der Hersteller.

Bilder: 5

Landrover Electric Defender

Geländetauglicher elektrisch angetriebener Landrover