electronica automotive Conference 2008 erfüllte Erwartungen

Ob Hybridfahrzeuge, Low-cost-cars oder i-Car - die electronica automotive Conference beleuchtete die wichtigsten Themen der Automobilelektronik.

Diese Chance nutzten rund 250 Teilnehmer aus 23 Ländern, wobei neben Deutschland überdurchschnittlich viele Besucher aus den USA, Japan, Italien, den Niederlanden und Schweden kamen. Die Sprecher kamen aus führenden Unternehmen – von den Automobilherstellern über deren Zulieferer hin zu den Elektronikunternehmen selbst.

»Mit 250 Teilnehmern aus 23 Ländern und 32 Rednern über die gesamte Wertschöpfungskette der Automobilelektronik hat auch die zweite Konferenz ‚Electronics meets Automotive’ die Erwartungen mehr als erfüllt«, zeigte sich Peter Gresch, Conference Chair von Tyco Electronics AMP, mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden.

Die electronica automotive conference ist eine weltweit einzigartige Veranstaltung für die Automobilelektronik, auf der die aktuellen Herausforderungen auf internationaler Ebene von Automobilherstellern, ihren Zulieferern und den Elektronikfirmen vorgestellt und diskutiert werden.