Nachwuchsförderung Einblicke in Studium und Beruf des Automobil-Ingenieurs

Hans-Georg Frischkorn, VDA-Geschäftsführer Technik und Umwelt: „Wir brauchen auch in Zukunft junge, hervorragend qualifizierte und engagierte Ingenieure, die innovative Lösungen für die Mobilität von morgen gestalten."

Auf der 63. IAA Nutzfahrzeuge können sich Schüler und Schülerinnen ab der zehnten Klasse über Studium und Beruf des Ingenieurs in der Automobilindustrie informieren. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) als Veranstalter der IAA hat bereits zum vierten Mal die Workshop-Reihe „GoIng“ initiiert.

Interessierte erhalten bei GoIng Einblicke in den Beruf eines Ingenieurs (m/w) und in dessen Ausbildung.

„Hans-Georg Frischkorn, VDA-Geschäftsführer Technik und Umwelt: „Die Weichen für die Berufsentscheidung werden meist in der Oberstufe gestellt. Deswegen laden wir Schülerinnen und Schüler ab dieser Jahrgangsstufe ein, den Arbeitgeber Automobilindustrie mit umfassenden Informationen zum Ingenieur-Studium auf der IAA hautnah kennen zu lernen. Wer Motivation und Liebe zum Fahrzeug mitbringt, dem bieten Hersteller und Zulieferer ganz sicher eine spannende Arbeit an High-Tech-Produkten im Umfeld eines internationalen Wettbewerbs.“

GoIng umfasst Vorträge von Vertretern der Industrie und der Hochschulen. Ingenieure und Ingenieurinnen verschiedener Hersteller und Zulieferer berichten aus ihrem Arbeitsalltag. Professoren informieren über das Studium. Ein Besuch verschiedener Ausstellungsstände der Unternehmen rundet die Veranstaltung ab.

GoIng findet täglich in der zweiten IAA-Woche, vom 27. bis 30. September 2010, statt.