HARMAN, IBM, G+D und Irdeto Ein SHIELD für das Auto

Neue Technologien benötigen neue Schutzmaßnahmen
Neue Technologien benötigen neue Schutzmaßnahmen

Je besser Autos vernetzt werden, desto anfälliger sind sie für Hackerangriffe. Um dem entgegen zu wirken gaben die Firmen Harman, IBM, G+D Mobile Security und Irdeot auf der diesjährigen IAA ihre Kooperationspläne bekannt. Zusammen wollen sie ein Cyberschild für smarte Autos entwickeln.

Harman International, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Samsung, gab heute die Zusammenarbeit mit IBM, G+D Mobile Security und Irdeto bekannt, um eine Multivendor-Automotive-Cybersecurity-Lösung für OEMs und Flottenmanager zu präsentieren. Auf der IAA New Mobility World in Frankfurt am 12.-17. September zeigen die Unternehmen, wie die SHIELD-Plattform von Harman mit der IBM QRadar Security Intelligence Platform, der ECU-Schutzlösung von Irdeto und dem  G+D Automotive Security Management Framework integriert werden kann um smarte Autos vor Hackerangriffen zu schützen.

Harman und IBM haben im Juni 2017 ihre jeweiligen SHIELD- und QRadar-Plattformen kombiniert, um eine durchgängige Lösung zu bieten, die eine On-Board-Erkennung und Abschwächung einer Reihe von Sicherheitsbedrohungen sowie eine robuste Backend-Analyse und ein forensisches System bietet. G+D Automotive Security Management Framework (ASMF) ist eine dedizierte Sicherheits-Management-Plattform für die Bereitstellung von Sicherheitsdiensten für verschiedene angeschlossene Auto- und Mobilitätsanwendungsfälle. Durch das Hinzufügen von Secure Environment von Irdeto zusammen mit dem G+D Automotive Security Management Framework (ASMF) werden diese Fähigkeiten erweitert, so dass OEMs und Flottenmanager eine starke Sicherheitsbasis in ihren Fahrzeugen schaffen können.

Während der IAA-Veranstaltung werden die Partner hervorheben, wie die Integration zwischen ihren jeweiligen Angeboten dazu beitragen kann, einen Ransomware-Angriff in Echtzeit zu vereiteln, indem sie die nahtlose Integration zwischen den vier Unternehmen demonstriert. Die gemeinsame Automobil-Cybersecurity-Lösung wird am IBM Stand (C30) in Halle 3.1 New Mobility World, vom 12. bis 17. September, gezeigt.