Dual-Die-Encoder-IC für Drehgebersysteme

Mit dem AS5215 hat austriamicrosystems einen analogen, magnetischen Drehwinkelgeber-IC mit Sinus- und Cosinus-Ausgang für Winkelmessungen in Fahrzeug-Mikrocontroller-Systemen entwickelt, der auf der patentierten Stacked-Die-Technologie basiert.

Der magnetische Dual-Die-Drehwinkelgeber-IC AS5215 von austriamicrosystems eignet sich für sicherheitskritische Anwendungen in Fahrzeugen, wie elektronische Servolenksysteme. »Mikrocontroller-Systeme werden immer häufiger in Positionsmessanwendungen in Fahrzeugen eingesetzt. Die meisten dieser Systeme nutzen nur einen Teil der Kapazität des Mikrocontrollers. Der AS5215 wurde speziell entwickelt, um eine Winkelmesslösung bereitzustellen, die sich diese Tatsache zunutze macht«, erklärt Andreas Pfingstl, Product Manager Automotive Encoders bei austriamicrosystems. »Der AS5215 kann problemlos in bestehende Systemarchitekturen integriert werden und liefert höchst zuverlässige kontaktlose Winkelmessungen, ohne dass bewährte ECUs ausgetauscht oder modifiziert werden müssen.«

Die Amplitude des Ausgangssignals ist über Empfindlichkeits- und Verstärkungseinstellungen programmierbar. Dank seiner wählbaren Ausgangsmodussignale – roh, invertiert oder DC-referenziert – eignet sich der AS5215 für eine Vielzahl herkömmlicher Winkelmesssysteme, die aus Sicherheitsgründen Messredundanz erfordern. Basierend auf der patentierten Stacked-Die-Lösung weist der Dual-Die-IC AS5215 eine gute Phasenanpassung und eine geringe Empfindlichkeitsdrift im gesamten Umgebungstemperaturbereich von -40 bis +150°C auf. Der AS5215 ist in einem kleinen QFN-32-Gehäuse verfügbar und arbeitet mit einer Versorgungsspannung von 5V. Die Single-Die-Drehwinkelgeber-Version AS5115 wird im Oktober 2009 in einem SSOP-16-Gehäuse erhältlich sein.