Texas Instruments DC/DC-LED-Treiber für Scheinwerfer und Nebelschlussleuchten

Geeignet für den Einsatz in Scheinwerfern und Nebelschlussleuchten: der TSP92690.
Geeignet für den Einsatz in Scheinwerfern und Nebelschlussleuchten: der TSP92690.

Mit dem TPS92690 hat Texas Instruments einen DC/DC-LED-Controller eingeführt, der für unterschiedliche Topologien geeignet ist. Einsatzbereiche sind beispielsweise Scheinwerfer und Nebelschlussleuchten.

Die für einen Eingangsspannungs-Bereich von 4,5 bis 75,0 V ausgelegte Komponente mit low-seitiger Stromabtastung kann in LED-Treibern mit Aufwärtswandler- oder Auf-Abwärtswandler-Topologie (SEPIC, Cuk, Flyback) zum Einsatz kommen. Die bis 2 MHz einstellbare Schaltfrequenz und die ebenfalls variable Ansprechschwelle der Stromabtastung etwa geben Designern die Möglichkeit, ihre LED-Ansteuerelektronik für kleine Abmessungen, einen hohen Wirkungsgrad oder eine ausgewogene Kombination beider Eigenschaften zu optimieren.

Separate PWM- und Analog-Schnittstellen lassen sich für gängige Dimmersteuerungs-Methoden nutzen, um den LED-Strom einzustellen oder eine Thermal-Foldback-Funktion zu implementieren. Der interne Oszillator, der die Schaltfrequenz des Bausteins definiert, lässt sich von einem externen Takt übersteuern, wenn die Schaltfrequenz zu anderen Wandlern eines Designs synchronisiert werden soll. Die low-seitige Stromabtastung ermöglicht das Design von Topologien mit niedrigen elektromagnetischen Störaussendungen während für die Verbindung zu LEDs nach wie vor eine Leitung ausreicht.

Der TPS92690 ergänzt Texas Instruments Portfolio an LED-Treibern , zu dem u.a. die Bausteine LM3466, LM3409 und LM3421/3/4 gehören.