Das effiziente Auto von Morgen #####

Die rasante Entwicklung der Automobil-Elektronik erhöht zunehmend die Nachfrage nach neuen elektronischen Bauteilen, die ohne Ausfälle (0 ppm), unter extremen Einsatzbedingungen (200 °C, Feuchte) und hohem Kostendruck noch leistungsfähiger werden müssen.

Die rasante Entwicklung der Automobil-Elektronik erhöht zunehmend die Nachfrage nach neuen elektronischen Bauteilen, die ohne Ausfälle (0 ppm), unter extremen Einsatzbedingungen (200 °C, Feuchte) und hohem Kostendruck noch leistungsfähiger werden müssen.

Ziel ist die Reduzierung der Verluste in der Steuerelektronik, die unter anderem zu höherem Verbrauch und somit auch zu höherem CO2-Ausstoß führen. Aber nur eine optimale Integration der Hardware (elektronische Steuerung / Leistungsmodule) in die Mechanik (Aktuatoren) in Verbindung mit geeigneten Sensoren ermöglicht eine ideale Regelung durch die Software. Diese Erfordernisse rücken die Zusammenarbeit von Automotive-OEMs und Bauteileanbietern in den Mittelpunkt.

Um das Potenzial voll auszuschöpfen reicht es nicht, wenn ein Anbieter die gesamte Palette an Leistungsbauteilen zur Verfügung stellt, sondern er muss insbesondere die kundenspezifische Adaptierung der Komponenten erbringen.

Innovative Steuerelektronik

Verluste in der Steuerelektronik sind eine Ursache für mehr Kraftstoffverbrauch und somit  für einen höheren CO2-Ausstoß. Die Anzahl der diskreten Bauteile in einem Steuergerät (ECU) reicht, je nach Applikation, meist von 50 bis 2500 Stück. Vishay entwickelt gezielt Bauelemente mit hoher Packungs- und Leistungsdichte wie zum Beispiel Widerstandsnetzwerke und Arrays verschiedenster Technologien (Dick-, Dünnschicht) oder Kombinationen von R/C Komponenten.

Da diese Arrays Kupferbahnen sparen, reduzieren sie die Leitungsverluste, den Flächenbedarf und damit den Bauraum eines Steuergerätes, was wiederum zur Gewichtsreduzierung eines  modernen Automobils beiträgt. Zukunftsweisende Fahrzeuge (Hybrid, Elektro, Brennstoffzellen) fordern neue Technologien (z.B. SiC) und Hochvoltbauelemente.

Einen maßgeblichen Anteil an der Umsetzung moderner, kraftstoffsparender und emissionsreduzierter Antriebskonzepte hat die elektronische Hardware in Verbindung mit entsprechender Software. Dabei nehmen die elektrischen Steuergeräte und Sensoren im Fahrzeug besondere Wichtigkeit ein. Für sie verlangen die Automobilhersteller zunehmend elektromagnetische Immunität gegenüber externen Störungen.

Aber auch die Leistungsfilterkomponenten (l-, PI-, LC-Filter) müssen mit geringstem Spannungsabfall in der Versorgungsleitung (Batterieklemme oder Zündklemme) realisiert werden. Vishay hat hierfür eine voll abgeschirmte Filterdrosselserie (IHTH) mit niedrigem Gleichstromwiderstand (0,5 mΩ bei 2,2 µH und einem Nennstrom von 50 A) entwickelt.