Daimler: Internet-basierte Bezahlsysteme für Automobile

In der Region Ulm will Daimler ab Herbst 2008 Internet-basierte Bezahlsysteme für innovative Telematik-Anwendungen erproben. Das Pilotprojekt soll mit lokalen Partnern eng vernetzt werden.

Die Konzernforschung für umweltverträgliche individuelle Mobilität in Ulm plant das Vorhaben im direkten Umfeld des Daimler Forschungszentrums, um den unmittelbaren Datentransfer sicherzustellen und von den persönlichen Erfahrungen der Probanden und Forscher zu profitieren. Auch Kooperationen mit lokalen Institutionen und Dienstleistern sind geplant. »Die ersten Kontakte wurden bereits geknüpft und stießen auf positive Resonanz«, berichtet Ralf Lamberti, Sprecher der Daimler Forschung in Ulm. »Mit unseren Forschungsressourcen und der Innovationskraft unserer hier angesiedelten Abteilungen ist Ulm ideal für einen solchen Feldversuch geeignet.«

In einem ersten Schritt analysieren die Forscher die Verkehrssituation in Ulm. Dazu führt in den nächsten Wochen das Institut team-red in Ulmer Haushalten und Firmen eine Umfrage zum aktuellen Mobilitätsverhalten durch. Die erhobenen Daten werden ausschließlich für das Forschungsvorhaben verwendet.

Das Forschungsvorhaben zielt auf die praxisnahe Erforschung umweltverträglicher Mobilitätslösungen mit Hilfe moderner Kommunikationstechnik. Dazu werden die Daimler-Forscher verschiedene technische Kommunikationslösungen mit ruhendem und fahrendem Verkehr erproben.

Mit Hilfe der Studie werden langfristige Perspektiven für den urbanen Individualverkehr entwickelt. Trotz des erwarteten mittelfristig starken Anstiegs der Verkehrsdichte in Ballungsgebieten soll künftig die individuelle Mobilität flexibel und kostengünstig sein.