EM-motive GmbH Daimler-Bosch-Gemeinschaftsunternehmen wird Realität

Nur die Erlaubnis der Kartellbehörden steht zwischen Daimler bzw. Bosch und ihrem Gemeinschaftsunternehmen für Elektromotoren. Die entsprechenden Verträge wurden nun bereits von der Daimler AG und der Robert Bosch GmbH unterzeichnet.

Das Gemeinschaftsunternehmens für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Traktionsmaschinen für Elektrofahrzeuge wird unter dem Namen EM-motive GmbH firmieren, beide Parteien sind zu jeweils 50 Prozent beteiligt. Sitz der Gesellschaft mit der Fertigung wird Hildesheim sein. Der gemeinsame Entwicklungsstandort des Joint Venture wird in der Nähe der beiden Mutterhäuser im Raum Stuttgart angesiedelt sein. Rund 100 Mitarbeiter sollen im vierten Quartal dieses Jahres ihre Arbeit aufnehmen. Geleitet wird die EM-motive GmbH von zwei gleichberechtigten Geschäftsführern aus den Partnerunternehmen.

Prof. Dr. Herbert Kohler, Leiter E-Drive & Future Mobility in der Forschung und Vorentwicklung sowie Umweltbevollmächtigter der Daimler AG: „Elektromotoren gehören ebenso wie Lithium-Ionen-Batterien zu den Schlüsselkomponenten unserer Elektrofahrzeuge. Umso wichtiger ist es, die Kompetenzen dafür in Deutschland zu halten. Mit Bosch haben wir einen langjährigen Partner an unserer Seite, mit dem wir uns optimal in dem Joint Venture ergänzen werden.“

Die vorbereitenden Aktivitäten zur Gründung des Joint Venture sind bereits gestartet; die Produktion der Motoren soll Anfang 2012 beginnen. Ab dem Jahr 2012 werden die Traktionsmaschinen in Elektrofahrzeugen der Marken Mercedes-Benz und smart zum Einsatz kommen. Den Anfang macht die neue Generation des smart fortwo electric drive, der im Frühjahr nächsten Jahres auf den Markt kommen wird.

Das Joint Venture wird die Mutterhäuser mit Elektromotoren für Elektrofahrzeuge beliefern. Der Vertrieb an Dritte wird durch Bosch erfolgen. Insgesamt sieht die Planung mehr als eine Million Elektromotoren aus dem Joint Venture bis zum Jahr 2020 vor.