Continental kauft italienischen Bremsen-Hersteller

Continental Automotive Systems kauft den italienischen Bremsen-Hersteller Automotive-Products Italia (AP).

AP  Italia gehört derzeit noch der australischen Pacifica Group Limited. Es ist der zweitgrößte Trommelbremsenhersteller Europas und wird in den Geschäftsbereich Hydraulische Bremssysteme von Continental Automotive Systems integriert. Die Höhe der Kaufsumme wurde nicht genannt.

Aufgrund der Serienfertigung in großen Stückzahlen sollen die AP-Italia-Produkte besonders in preisgünstigen Autos für die Märkte in Schwellenländern wie etwa China oder Indien eingesetzt werden.

Das 1984 gegründete Unternehmen AP Italia produziert Trommel- und Feststellbremsen für Pkw und Nutzfahrzeuge und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. 2006 erzielte der Hersteller einen Umsatz von rund. 79 Mio. €. Die 17.000 m² große Produktionsanlage in Cairo Montenotte in der norditalienischen Provinz Savona fertigte 2006 ca. 5,8 Mio. Trommel- und Feststellbremsen.

Zu den Kunden zählen Fahrzeughersteller wie Fiat, Ford, Renault/Nissan, Toyota, Land Rover, Mazda und GM.

Seit 1997 haben Continental Automotive Systems und AP bereits eine technische und vertriebliche Kooperationsvereinbarung.