Continental: Die Kriegskasse ist voll

Der Automobilzulieferer Continental hat, auf seiner Hauptversammlung, sein Interesse an der Übernahme des Konkurrenten Siemens VDO bekräftigt - trotz dessen Börsenwert von acht bis zehn Milliarden Euro.

Conti-Vorstandschef Manfred Wennemer gab auf der Hauptversammlung in Hannover zu Wort: "Wir sind in einem globalen Wettbewerb unterwegs, das gilt auch für die Dimension möglicher Aquisitionen. ... Die Entscheidung [an der SVDO-Übernahme] liegt bei Siemens VDO."

Für den Fall einer Übernahme plant Continental eine Kapitalerhöhung von 50 %, die bis zu sieben Milliarden Euro einbringen könnte.

Bereits in den vergangenen Jahren hatte Continental größere Zukäufe vorzuweisen:

  • 2004: Phoenix
  • 2006: Motorola ACES
  • 2007: Matador