Conti/Schaeffler: Basis für Zusammenarbeit - Hippe geht

Dr. Alan Hippe, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands, Finanzvorstand und Leiter der Rubber Group von Continental macht seinen Platz frei und wechselt zu ThyssenKrupp. Zugleich wurde die zukünftige Zusammenarbeit beider Unternehmen konkretisiert.

Der Aufsichtsrat von Continental entspricht damit dem Wunsch von Herrn Hippe, seine Bestellung zum Mitglied des Vorstands vorzeitig zum 28. Februar 2009 aufzuheben. Er soll ab dem 1. März 2009 in den Vorstand des Stahlkonzerns ThyssenKrupp wechseln und dort Finanzchef werden. Das bestätigte ThyssenKrupp am Samstag in Düsseldorf. Seine Nachfolge bei Continental wird in den kommenden Wochen geregelt.

Hippe ist seit Juni 2002 Mitglied im Vorstand von Continental und verantwortet als Finanzvorstand die Bereiche Finanzen, Controlling, IT und Recht. Seit Juni 2005 leitet er zusätzlich das nordamerikanische Reifengeschäft. Seit April 2008 verantwortet Hippe die Division Pkw-Reifen und wurde im September 2008 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands bestellt.

Zeitgleich haben Continental und Schaeffler die Basis für eine Zusammenarbeit auf der Grundlage der Investorenvereinbarung konkretisiert. Der Aufsichtsrat von Continental hat den Vorstand der Continental gebeten, unter der Führung des Vorstandsvorsitzenden Karl-Thomas Neumann Konzepte für eine Kooperation zwischen den Automobilsparten beider Konzerne zu erarbeiten.