Conti plant kleinere Akquisitionen

Continental will auch in Zukunft durch Akquisitionen wachsen, das Hauptaugenmerk liegt allerdings auf kleineren Zukäufen.

"Wir prüfen ständig, wo es Akquisitionspotential gibt", so Gerhard Lerch, Mitglied des Vorstands bei Continental, im Rahmen der Hannover Messe.

Nach der gescheiterten Übernahme der Goodyear-Tochter Engineered Products, der 51-prozentigen Beteiligung an der slowakischen Matador-Group (Reifen und Transportbänder) und dem erneut bekräftigten Interesse an Siemens VDO, setzt man ansonsten aber auf "kleinere Akquisitionen".