Clean Moves für Mobilitätswandel

Unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers Sigmar Gabriel findet das Clean-Moves-Forum zum vierten Mal auf der Hannover Messe statt, welches Themen wie die energieeffiziente Mobilität behandelt und marktfähige Alternativen aufzeigt.

Der Verkehrssektor verursacht knapp 20 Prozent aller CO2-Emissionen in Deutschland - ist aber zugleich der wichtigste Wirtschaftsmotor. Mit umweltfreundlichen Mobilitätslösungen lässt sich daher eine technologische Zeitenwende herbeiführen. Im Rahmen des Clean-Moves-Forums für energieeffiziente Mobilität stellen Industrie-Unternehmen marktfähige Alternativen vor und tauschen Know-how aus.

Die Clean Moves finden unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel vom 20. bis 24. April 2009 auf der Hannover Messe statt. »Individuelle Mobilität ist ein Grundbedürfnis. Wer die damit verbundenen Herausforderungen für Gesellschaft und Umwelt bewältigen will, muss neue Wege gehen. Der Zukunftsmarkt ‚nachhaltige Mobilität’ wird weiter wachsen. Dazu müssen wir den Übergang von fossilen Brennstoffen hin zu alternativen Kraftstoffen sowie Antrieben beschleunigen und die Effizienzpotenziale ausschöpfen«, unterstreicht  Astrid Klug, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, die Bedeutung des Forums.

Erstmals unterstützt die Deutsche Bahn die Clean Moves. Seit 1990 hat die DB den Kohlendioxid-Ausstoß im Schienenverkehr schon um fast 40 Prozent gesenkt. Außerdem hat sich die Bahn zum Ziel gesetzt, von 2006 bis 2020 die CO2-Emissionen konzernweit durch ein Klimaschutzprogramm und durch Leuchtturm-Projekte um weitere 20 Prozent zu vermindern.