Elektromobilität Citroen/e8energy: Erneuerbare Energie für Elektrofahrzeuge

Von links nach rechts: Dirk Dreßler und Rachid Ait Bouhou, Geschäftsführer von e8energy GmbH, Peter Weis, Geschäftsführer der Citroën Deutschland GmbH, Stefan Lützenkirchen, Abteilungsleiter Firmen- und Flottenkunden Citroën Deutschland.

Elektroautos sind nur dann richtig umweltfreundlich, wenn der Strom, mit der ihre Batterien geladen werden umweltfreundlich erzeugt wird, z.B. aus Solar- oder Windenergie. An der Schnittstelle zu diesen Energiequellen setzt eine Kooperation des französischen Autobauers Citroen an.

Die Citroen Deutschland GmbH und die e8energy GmbH haben am 8. April auf der AMI Leipzig eine Vereinbarung unterzeichnet, mit dem Ziel, die Versorgung von Elektrofahrzeugen mit umweltfreundlich erzeugtem Strom zu fördern.

Citroen hat europaweit bereits mehrere Tausend Elektrofahrzeuge verkauft und sucht über den Prozesspartner e8energy Zugang zu Energieerzeugern und -netzbetreibern. Neben einem ganzheitlichen Konzept wird e8energy eine Schnell-Ladesäule für Elektrofahrzeuge anbieten. Diese Lademöglichkeiten sollen v.a. dort zum Einsatz kommen, wo Strom regenerativ erzeugt wird, etwa in der Nähe von Windkraft- oder Solarstromanlagen.