Chevrolet Volt - die Zweite

General Motors hat pünktlich zur Motorshow in Shanghai das Antriebssystem des Chevy Volt überarbeitet.

Das Anfang des Jahres vorgestellte Konzeptfahrzeug Volt der GM-Marke Chevrolet wird von Radnaben-Elektromotoren angetrieben. Die Energie für diese Motoren stammt von einer Batterie oder einem Verbrennungsmotor.

Während eine volle Batterie für eine Reichweite von nur knapp 65 km ausreicht, können mit einem vollen Tank (Bioethanol) über 1000 km zurückgelegt werden.

Bei der neuen Variante des Volt wurde das als E-Flex bezeichnete Antriebssystem überarbeitet. Statt des Verbrennungsmotors kommt nun eine Brennstoffzelle zum Einsatz, die mit Wasserstoff betrieben wird. Mit 4 kg Wasserstoff kann dabei eine Reichweite von 480 km erzielt werden. Diese fünfte GM-Brennstoffzellen-Generation entspricht hinsichtlich Gewicht und Größe in etwa einem konventionellen Vierzylinder-Motor mit Automatikgetriebe. Ergänzt durch den gezielten Einsatz von Kunststoffen konnte so das Gesamtgewicht unter 1600 kg gehalten werden.