Caterpillar und John Deere unter den Top-Drei-OEMs

In der von Semicast durchgeführten Marktanalyse »Tactical Analysis of the World Industrial/Medical Electronics Market & Supply Chain« sind Caterpillar und John Deere beim Gesamtumsatz unter den Top-Drei der Hersteller, die elektronische Komponenten verbauen.

Die Studie »Tactical Analysis of the World Industrial/Medical Electronics Market & Supply Chain« von Semicast zeigt auf, dass wegen des großen Marktvolumens des industriellen Transportsektors und dessen dominierender Position auf dem Weltmarkt, Caterpillar und Deere zu den drei größten industriellen OEMs im Jahr 2007 zählten, die elektronische Komponenten einsetzen.

Die Analysten von Semicast glauben, dass der Gesamtumsatz im weltweiten Industrie- und Medizinsektor von 525 Milliarden Dollar (in 2007) auf bis zu 775 Milliarden Dollar im Jahr 2013 anwachsen wird. Dies entspräche einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von sieben Prozent. Im gesamten Industriebereich belegte der Transportsektor (inklusive Agrarmaschinen) mit 165 Milliarden Dollar die führende Position beim Gesamtumsatz gefolgt vom Bereich Factory Automation & Control mit 118 Milliarden Dollar im Geschäftsjahr 2007.

Außerdem zeigt die Analyse auf, dass die Sektoren Factory Automation & Control, Lighting/Building Automation und Medical Imaging & Diagnostics mit einem gleich bleibenden jährlichen Umsatzwachstum bis zum Jahr 2013 rechnen können. »Wegen des stetigen Anstiegs der durchschnittlichen Lebenserwartung in Nordamerika, Europa und Japan, wird die Nachfrage nach elektronischem Equipment in den nächsten Jahren stetig ansteigen«, so Colin Barnden, Principal Analyst bei Semicast und Verfasser der Studie. Zurzeit sind Philips und Siemens die Marktführer im Medizintechniksektor, gefolgt von Boston Scientific, Medtronic und St. Jude Medical.

In dieser Studie von Semicast wurden die Umsätze von weltweit 300 OEMs, die mehr als 100 Millionen Dollar mit elektronischem Equipment im Industrie- und Medizinsektor umsetzen, ausgewertet. Dabei setzten allein die Top-50-OEMs knapp zwei Drittel des Gesamtumsatzes in diesen Sektoren im Jahr 2007 um.