CAN-WLAN-Konverter

Für die Kopplung von CAN mit WLAN hat Messtechnikspezialist Sorcus die CAN-Box entwickelt. In einem Metallgehäuse mit den Maßen 113 x 83 x 33 mm sind auf einer Trägerplatine ein CPU-Modul und ein CAN-Modul mit zwei

Für die Kopplung von CAN mit WLAN hat Messtechnikspezialist Sorcus die CAN-Box entwickelt. In einem Metallgehäuse mit den Maßen 113 x 83 x 33 mm sind auf einer Trägerplatine ein CPU-Modul und ein CAN-Modul mit zwei einzeln galvanisch getrennten CAN-Kanälen untergebracht. Die CAN-Box wird mit einer Spannung im Bereich von 8 bis 60 V DC versorgt und stellt neben zwei Antennenanschlüssen außerdem eine RS232-Schnittstelle zur Verfügung. Zusätzlich gibt es eine drahtgebundene 100-MBit-LAN-Schnittstelle, die alternativ oder gleichzeitig mit der WLAN-Schnittstelle genutzt werden kann. Sorcus Electronics E-Mail: [96]gw@sorcus.com, Telefon: (0211) 90509-20, Telefax: (0211)90509-26