CAN-Monitor in neuer Version

PEAK-System Technik hat Version 4 von PCAN-Explorer für Windows veröffentlicht. Mit der Monitor-Software wird der Datenverkehr auf einem CAN-Netzwerk überwacht.

Die neue Version unterstützt Windows Vista und kommt mit verbesserter Oberfläche und Benutzerführung. Der Item Browser bietet nun Unterordner zur besseren Organisation von Dateien. Der Tracer umfasst eine Volltextsuchfunktion und ermöglicht die Anzeige von Timeouts.

Zu den erweiterten Leistungsmerkmalen gehört es,  CAN-Nachrichten mit einer Genauigkeit von einer Millisekunde periodisch zu senden. Neue Eigenschaften des Objektmodells erlauben es dem Anwender, die Software per Makros besser zu automatisieren. Der Symbol-Editor bietet nun bei der Erstellung von Symboldateien eine Fehlererkennung. Ebenso wie im Hauptprogramm lassen sich hier Symbole und Multiplexer farblich kennzeichnen.

Auch Add-ins wie das Instruments Panel und der Importfilter für CANdb-Daten wurden überarbeitet. Während der Laufzeit lassen sich mehrere Szenen im selben Panel darstellen, und CANdb-Daten werden schneller importiert.

Anwender, die 2007 eine Lizenz der Vorgängerversion von PCAN-Explorer erworben haben, erhalten ein kostenloses Upgrade auf Version 4. Ältere Lizenzen werden nach gestaffelten Preisen aktualisiert.