Hradil Spezialkabel CAN-Bus-Leitung für hohe Temperaturen

Die Firma Hradil Spezialkabel hat eine hochtemperaturbeständige CAN-Bus-Leitung mit einem Außendurchmesser 4,6 mm entwickelt. Eingesetzt werden soll sie, auch dank der geringen Biegeradien, in engen Motorräumen.

Die CAN-Bus-Leitung erfüllt alle Anforderungen für den Einsatz als Steuerleitung im Motor-Management. Sie ist nur 4,6 mm dick, erlaubt bei fester Verlegung aber einen Biegeradius größer oder gleich 30 mm. Der äußere Mantel ist öl- und benzinbeständig sowie resistent gegenüber Kühlmittelflüssigkeiten, Schmiermittel, Säuren und Laugen. Der Betriebstemperaturbereich liegt bei einer Dauerbelastung von maximal 3.000 h zwischen -60 und +150 °C beziehungsweise bei einer Dauerbelastung von maximal 300 h sogar -60 und +200 °C.

Die Leitung besitzt die für CAN gebräuchliche Abschlussterminierung von 120 Ohm.