Brose/Daeki: Joint Venture für Fensterheber und Türsysteme gegründet

Brose und Daeki haben ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das unter dem Namen »Daeki Brose Corporation« firmiert und seinen Sitz in Suwon/Südkorea hat. Das Joint Venture wird Fensterheber und Türsysteme insbesondere für den koreanischen Markt entwickeln und fertigen.

Beide Partner halten jeweils 50 Prozent der Geschäftsanteile und bündeln in dem Joint Venture ihre Kompetenzen. Brose bringt sein Know-how aus der Entwicklung und Produktion mechatronischer Komponenten und Systeme für die Fahrzeugtür ein. Daeki ist Hersteller von Schlössern und Luftfiltern und beliefert seit 1979 insbesondere die koreanischen Automobilhersteller.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen erwartet in den kommenden fünf Jahren ein Geschäftsvolumen in Höhe 40 bis 50 Mio. Euro. Die Zahl der Beschäftigten soll sich dann auf etwa 170 Mitarbeiter belaufen. Mit dem Joint Venture will Brose seine Aktivitäten in Asien ausbauen und bis zum Jahr 2014, durch lokale Fertigung in dieser Region, insgesamt rund 630 Mio. Euro umsetzen.