AVL Fuel Cell Commuter Brennstoffzelle als Range Extender

Die österreichische Firma AVL hat im Rahmen der Expo Shanghai 2010 ein Elektrofahrzeug vorgestellt, das als zur Vergrößerung der Reichweite auf eine Brennstoffzelle setzt.

Der wesentliche Vorteil des "AVL Fuel Cell Commuters" (AVL FCC) liegt in seiner kontinuierlichen Verfügbarkeit durch die deutlich verkürzte Ladezeit: Das Tanken von Wasserstoff dauert nur wenige Minuten, im Vergleich dazu benötigt das Aufladen einer Batterie ein paar Stunden. Möglich wird dies durch die Nutzung einer Brennstoffzelle als Range Extender. Diese Systemarchitektur ist das Ergebnis eines gemeinsam mit der Tongji Universität durchgeführten Forschungsprojekts, das aus Mitteln des Klimafonds unterstützt wird.

Die Nachfrage nach Elektrifizierung von Fahrzeugen ist speziell auch in China groß. Im AVL Shanghai Tech Center wurde deshalb kürzlich ein Batterie-Labor mit Testgeräten, Simulatoren und dazugehörigen Automatisierungssystemen eröffnet. Mit diesem Labor ist AVL in der Lage, den Kunden verstärkt Service-Leistungen direkt vor Ort anzubieten. In China ist AVL seit mehr als drei Jahrzehnten erfolgreich vor Ort tätig.