Bosch übernimmt Innovations

Bosch hat das Software-Haus Innovations übernommen, um ein Software- und System-Haus für innovative Software-Produkte aufzubauen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Innovations wurde 1997 gegründet und entwickelt »Rules Management System«-Software-Lösungen für Kunden aus der Finanz- und Versicherungsbranche, mit denen wirtschaftliche und technische Abläufe abgebildet und flexibel in  Software-Systeme übertragen werden können. Darauf aufbauend bietet Innovations branchenspezifische Lösungen in den Bereichen Kundenmanagement und Überwachung.

Im Geschäftsjahr 2007/2008 steigerte Innovations den Umsatz um 20 Prozent auf 11,2 Mil. Euro gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 120 Mitarbeiter und verfügt seit 2007 über eine Tochtergesellschaft in Chicago. Bosch plant den Aufbau eines Software- und System-Hauses, das eigenständig am Markt agieren und Software-Projekte in Zusammenarbeit mit den Bosch-Geschäftsbereichen umsetzen soll.

»Innovations ist in wichtigen Feldern technologischer Vorreiter. Gemeinsam mit den qualifizierten Mitarbeitern wollen wir das Geschäft ausbauen und weiter wachsen«, sagte Dr. Heinz Derenbach, Mitglied der Geschäftsleitung des Bosch Zentralbereichs Informationsverarbeitung. »Durch den Erwerb von Innovations ergänzen wir  unsere Kompetenzen im Bereich vernetzter Systeme und serviceorientierter Software.«