Bosch schließt Übernahme von Pacifica ab

Mit dem Erwerb von 75,3 Prozent der Aktien des australischen Bremsenherstellers Pacifica Group für rund 141 Millionen Euro, Bosch die Übernahme abgeschlossen. Bosch zahlt 2,20 australische Dollar pro Aktie in bar.

Bosch will mit der Übernahme das Bremsengeschäft in Amerika und in Asien-Pazifik stärken; dort ist die Pacifica Group ein führender Hersteller von Bremssätteln, Parkbremsen und Bremsenkomponenten für das Automobil-Erstausrüstungs- und Ersatzteilgeschäft. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von 503 Millionen Euro und beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter weltweit. Im Vergleich dazu erzielte Bosch im Jahr 2006 mit Bremssystemen einen Umsatz von rund fünf Milliarden Euro und beschäftigt in diesem Bereich weltweit rund 18 000 Mitarbeiter.