Bosch/Samsung: Lithium-Ionen-Batterien für Automobile

Die beiden Unternehmen werden ein Joint-Venture zur Entwicklung und Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien für alternative Antriebe im Automobil eingehen. Der Hauptsitz wird in Korea sein. Das Vorhaben soll im September 2008 starten.

Auch Bosch ist jetzt nicht mehr alleine. Nachdem Kooperationen und Forschungsaktivitäten in dem vielversprechenden Bereich mit Hochdruck betrieben werden, hat sich jetzt Bosch ebenfalls auf einen Partner festgelegt. Mit Samsung SDI will man ein Gemeinschaftsunternehmen für Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Lithium-Ionen-Batterie-Systemen gründen. An »SB LiMotive Co. Ltd.« sind die Robert Bosch GmbH und Samsung SDI CO. Ltd. jeweils mit 50 Prozent beteiligt. Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat werden paritätisch mit Mitgliedern beider Unternehmen besetzt. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus.

Die Unternehmen planen, gemeinsam Lithium-Ionen-Batterien für Anwendungen im Automobil-Bereich zu entwickeln, herzustellen und weltweit zu vermarkten. Die innovativen Lithium-Ionen-Batterien werden für künftige Technologien im Automobil wie etwa Hybrid- und elektrische Antriebe eingesetzt. Bosch bringt umfassende Erfahrung in den Bereichen Leistungselektronik, Batterie-Management, elektrische Maschine, Getriebe und Gleichspannungswandler in das Joint Venture ein. Samsung SDI legt seinen Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung von Lithium-Ionen-Batterien, die es bereits für viele Hersteller von Notebooks, Mobiltelefonen und Elektrowerkzeugen produziert.