Bosch-Jubiläum bei ABS, ASR und ESP

Seit der Automobilzulieferer 1978 das erste ABS auf den Markt brachte, stieg die Anzahl der bei Bosch produzierten Bremsregelsysteme auf 150 Millionen an.

Bosch produziert mittlerweile 65 000 Antiblockiersysteme (ABS - seit 1978), Antriebsschlupfregelungen (ASR - seit 1986) und Antischleuderhilfen (ESP - seit 1995) täglich. "Anfangs ein Sonderzubehör für Fahrzeuge der Oberklasse, ist ABS mittlerweile Standard in allen Neufahrzeugen innerhalb der Europäischen Union und in vielen Teilen der Welt", so Herbert Hemming, Bereichsvorstand Chassis Systems Control bei Bosch.

Beim ESP beträgt die Ausstattungsquote EU-weit 42 %, in Deutschland sogar 71 %. Es besteht trotzdem noch weiterer Bedarf, ist ESP doch immer noch bei 15,4 % aller verkauften Neuwagen in Deutschland nicht erhältlich.

Der Einbau von ESP ab Werk wird beispielsweise vom ADAC speziell in Klein- und Kleinstwagen (ESP-Anteil 30 bzw. 15 %) sowie in Kleintransportern (ESP-Anteil 5 %) gefordert.