Bordnetz spart Treibstoff und CO2-Emmissionen

Delphi hat sein Batterie-Monitoring-System zur Marktreife gebracht. Dessen Herzstück ist der neu entwickelte IVT-Sensor, der mit dem Einbau von intelligenten Spar-Features, wie Start/Stopp-Funktionen für den örtlichen Verteilerverkehr, große Kraftstoff- und CO2-Einsparungen ermöglicht.

Mit dem IVT-Sensor kann außerdem ein mehrere Kilometer langes und bis zu 60 kg schweres Bordnetz an den Strombedarf angepasst und so die Lebensdauer der Batterie verlängert werden. Zudem ist dank dem Sensor ein filigraneres Bordnetz aus weniger Material realisierbar. Das Monitoring der Batterie schützt auch vor Elektronik-Ausfällen und verlängert die Lebensdauer des teueren Batteriepacks vor allem im Nutzfahrzeug.

Der Batterie-Sensor von Delphi führt eine Messung von Strom, Spannung und Temperatur durch. Wenn er als Bestandteil des aktiven Batterie-Managements in ein Fahrzeug integriert ist, kann der Kraftstoffverbrauch verbessert, die Lebensdauer der Batterie verlängert und der Generator sowie die Batteriegröße optimiert werden.

Der Kraftstoffverbrauch sinkt, indem die bei ausreichend geladener Batterie erforderliche Ausgangsleistung des Generators reduziert wird. Dies führt wiederum zu einer Reduzierung der mechanischen Last. Bei den meisten eingesetzten Systemen erfolgt keine Messung des Batteriestroms. Die genaue Berechung des Ladezustands (SOC-Wert) zur Sicherstellung der optimalen Batterie-Leistung wird aber immer wichtiger, da der Anteil an Elektronik in Fahrzeugen ständig zunimmt.

Wenn Leistungs-Anforderungen die Kapazität des Generators überschreiten, liefert die Batterie zusätzliche Leistung, um die elektrische Last zu unterstützen. Wenn das Aufladen der Batterie währenddessen nicht überwacht wird, kann sie überansprucht werden. Die Folge wäre, dass die Batterie nicht mehr über die erforderliche Leistung zum Anlassen des Motors verfügt. Der IVT-Sensor überwacht den SOC-Wert und die Gebrauchs-Tüchtigkeit (SOH-Wert) der Batterie kontinuierlich, sodass der erzeugte und gespeicherte Strom an die entsprechenden Lastanforderungen angepasst wird.

Der IVT-Sensor ist auf die Bordspannung der Nutzfahrzeuge ausgelegt und ist laut Delphi nun serienreif. Somit kann die modellspezifische Entwicklung von Fahrzeug-Applikationen starten. Ein Nutzfahrzeug-Hersteller soll bereits den Auftrag dazu erteilt haben. Der IVT-Sensor ist auch für den Einsatz in Pkws geeignet und ebenso für Hybridfahrzeuge oder Marine-Anwendungen.