Batterieproduktion BMZ eröffnet Fertigungsstätte in Nordamerika

Sven Bauer, Geschäftsführer des BMZ: „Virginia Beach ist Stützpunkt vieler internationaler Unternehmen, darunter auch einige europäische BMZ-Kunden, mit denen wir unsere internationale Zusammenarbeit jetzt noch weiter intensivieren können.“
Sven Bauer, Geschäftsführer des BMZ: „Virginia Beach ist Stützpunkt vieler internationaler Unternehmen, darunter auch einige europäische BMZ-Kunden, mit denen wir unsere internationale Zusammenarbeit jetzt noch weiter intensivieren können.“

Parallel zum Ausbau der eigenen Fabriken in Deutschland, Polen und China hat das Batterien-Montage-Zentrum (BMZ) in Virginia Beach (Virginia, USA) nun auch ihre erste eigene Fertigungsstätte speziell für den nordamerikanischen Markt eröffnet.

„Mit der Entwicklung von weit über 4.200 kundenspezifischen Akku-Packs für den europäischen Markt hat das BMZ in den vergangenen Jahren eine einzigartige fachliche Expertise aufgebaut, die wir durch unsere Spezialisten vor Ort jetzt auch dem nordamerikanischen Markt zur Verfügung stellen wollen“, erklärt Sven Bauer, Gründer und Geschäftsführer des BMZ. Das BMZ gehört mit aktuell über 1.000 Mitarbeitern und 170 Mio. Euro Jahresumsatz zu den führenden europäischen Akku-Systemlieferanten.

Ausschlaggebend für die Standortwahl waren laut Bauer die Infrastruktur und das Angebot an Fachkräften.

Die hohe Nachfrage in Amerika sorgt dafür, dass BMZ USA bis Ende dieses Jahres voraussichtlich noch 50 Mitarbeiter einstellen wird. Sollte die Nachfrage weiter zunehmen könnte die Mitarbeiterzahl bis Ende 2012 sogar auf über 300 steigen.