BMW X6 als ActiveHybrid-Version

Mit dem ActiveHybrid X6 bringt BMW ein Hybrid-Fahrzeug auf den Markt, dass sowohl rein elektrisch als auch mit der Kraft des Verbrennungsmotors oder durch die Kombination beider Antriebsarten fortbewegen kann.

Der Antrieb des ActiveHybrid X6 ist eine Kombination aus einem 407 PS starken V8-Motor mit TwinPower-Turbo-Technologie und zwei Elektromotoren, die 91 PS beziehungsweise 86 PS erzeugen. Die maximal abrufbare Systemleistung beträgt 485 PS und das Drehmoment erreicht einen Höchstwert von 780 Nm – damit ist der ActiveHybrid X6 von BMW das leistungsfähigste Hybrid-Fahrzeug der Welt, bei um rund 20 Prozent reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten gegenüber einem vergleichbaren X6 mit reinem Verbrennungsmotor. Er beschleunigt in 5,6 Sekunden von null auf 100 km/h.

Zudem ist CO2-freies Fahren im Elektro-Modus bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h möglich. Dabei wird der Verbrennungsmotor je nach Lastanforderung zugeschaltet und in Schubphasen unterhalb von 65 km/h automatisch abgeschaltet. So beträgt sein Durchschnittsverbrauch im Testzyklus gemäß EU5 beträgt 9,9 Liter, der CO2-Wert 231 g/km.

Durch die Integration der beiden Elektromotoren im Two-Mode-Aktiv-Getriebe des ActiveHybrid X6 lassen sich zwei Betriebsarten realisieren. Ein Modus steht für das Anfahren mit dynamischer Kraftentfaltung sowie für niedrige Geschwindigkeiten zur Verfügung, der zweite ist für das Fahren mit höherem Tempo optimiert. Zugleich entsteht durch die von den Elektromotoren gemeinsam mit drei Planetenradsätzen und vier Lamellenkupplungen erzeugte Darstellung eines Siebengang-Automatikgetriebes ein sportliches Fahrverhalten.

Beim Bremsen beziehungsweise Gaswegnehmen wird Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt (Rekuperation) und in der NiMH-Hochleistungsbatterie gespeichert. Zu diesem Zweck übernehmen je nach Fahrsituation entweder einer oder beide Elektromotoren die Funktion eines Generators. Dabei liegt die Rekuperationsleistung des Systems um das 25-fache höher als bei der bislang in BMW-Serienmodellen eingesetzten Bremsenergie-Rückgewinnung. Die Speicherkapazität der NiMH-Hochleistungsbatterie beträgt 2,4 Kilowattstunden. Die Temperatur des Hochvoltspeichers lässt sich über eine mit der Klimaanlage gekoppelte Flüssigkeitskühlung und einen externen Wärmetauscher bedarfsgerecht regeln. Mehr technische Details des ActiveHybrid X6 von BMW können Sie der nachfolgenden Bildergalerie entnehmen:

Für ein effizientes Zusammenspiel von Verbrennungsmotor und Elektroantrieb sorgt die zentrale Leistungselektronik, die die Hochvolt-Gleichspannung aus der Batterie in eine dreiphasige Wechselspannung für die zwei Elektromotoren im Hybridgetriebe umwandelt. Zusätzlich koordiniert sie alle Funktionen des Hybridsystems einschließlich der Momentenverteilung zwischen dem Verbrennungs- und den Elektromotoren sowie der Gangwahl. Neben den Elektromotoren versorgt die NiMH-Batterie auch die an das 12-V-Bordnetz angeschlossenen Verbraucher mit elektrischer Energie. Zudem ist der ActiveHybrid X6 mit einer elektromechanischen Servolenkung und einem elektrischen Klimakompressor ausgestattet, deren Funktionen auch bei abgeschaltetem Verbrennungsmotor erhalten bleiben und die aufgrund ihrer bedarfsgerechten Energieaufnahme die Energieeffizienz des Fahrzeugs steigern.

Während der Bremsphasen erzeugt der Generatorbetrieb ein elektro-motorisches Verzögerungsmoment, das an allen vier Rädern wirkt. Es lässt sich entsprechend dem Verzögerungsbedarf mit der hydraulischen Bremswirkung abstimmen. Wie auch sein Bruder mit reinem Verbrennungsmotor besitzt der ActiveHybrid eine Dynamische Stabilitätskontrolle mit erweiterten Funktionen wie Trockenbremsen und Fading-Ausgleich sowie über eine elektro-mechanisch-hydraulische Feststellbremse mit Auto-Hold-Funktion.