BMW und E.ON starten Elektromobilität in München

Mit der Übergabe von 15 E-Minis und der offiziellen Inbetriebnahme einer Doppel-Stromtankstelle im Innenhof des Deutschen Museums wollen die BMW Group und der Energieversorger E.ON gemeinsam die Weiterentwicklung der Elektromobilität vorantreiben. E.ON hat im Münchner Stadtgebiet ein Netz von Ladestationen aufgebaut, die zur Versorgung der Fahrzeuge mit vorzugsweise regenerativ erzeugtem Strom dienen.

Der Mini E wird von einem Elektromotor mit einer Leistung von 150 kW/204 PS und einem maximalen Drehmoment von 220 Newtonmetern angetrieben. Seine Energie bezieht er aus 5088 Lithium-Ionen-Zellen, die mit ihrer Kapazität von 35 kWh eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern ermöglichen. Neben den Ladesäulen auf der Museumsinsel stehen den Fahrzeugnutzern noch 13 weitere Stromtankstellen in München zur Verfügung.

"Wir geben heute den Startschuss für emissionsfreie Mobilität auf den Straßen Münchens", erklärte Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Forschung und Entwicklung, im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Museumsinsel. Prof. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender der E.ON Energie AG, betonte: "Elektromobilität wird nicht nur den Straßenverkehr revolutionieren, sondern auch die Energiewirtschaft."

Im Innenhof des Deutschen Museums in München können die Fahrer der E-Minis künftig ihre Fahrzeuge auftanken.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) gab den Startschuss für die Fahrzeugübergabe und die offizielle Inbetriebnahme der Stromtankstellen. Mit im Bild (v.l.n.r.): Dr. Klaus Draeger, Entwicklungsvorstand der BMW AG; Prof. Wolfgang Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums; Prof. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender der E.ON Energie AG.

Die BMW Group hat bereits mehr als 600 Mini E produziert, die in mehreren Feldversuchen zum Einsatz kommen. Mit diesem Pilotprojekt werden wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung eines Serienfahrzeugs mit Elektroantrieb sowie für den Aufbau einer Ladeinfrastruktur gewonnen. Nach dem erfolgreichen Start des Mini E in den USA sind die elektrischen Mini in Deutschland sowohl in München als auch in Berlin im Einsatz. Darüber hinaus ist ein Flottenversuch in Großbritannien geplant.