BMW setzt bei Elektrofahrzeugen auf Eigenkompetenz

BMW will den Antriebsstrang seiner geplanten Elektrofahrzeuge selbst entwickeln. Zudem wollen die Münchner entscheiden, ob in diesem Segment, neben BMW, Mini und Rolls-Royce eine neue Konzernmarke etabliert werden soll.

Speziell im Bereich elektrische Maschinen sieht BMW ein Kernstück für die Entwicklung neuer Fahrzeugkonzepte. Deshalb will BMW hier Kompetenz aufbauen und auf Eigenentwicklungen bauen. Bei Batterien will man zwar die Zellen zukaufen, einen engen Zusammenschluss mit einer Zellenhersteller strebe man derzeit aber nicht an.

Bis zum Jahresende soll entschieden werden, ob das bis zum Jahr 2015 angekündigte, elektrische Kleinfahrzeug, welches vor allem in Großstädten eingesetzt werden soll, unter einer der Konzernmarken verkauft werden soll. Alternativ könnte eine neue Marke innerhalb der BMW Group eingeführt werden.