Fahrzeugbedienung BMW setzt auf CapSense von Cypress

Der Automobilhersteller setzt in seinen Fahrzeugen der 5er-, 6er-, 7er-Reihe sowie den Modellen 5er GT, X5 und X6 auf die Berührungssensortechnik CapSense von Cypress Semiconductor.

Das Armaturenbrett dieser Fahrzeuge enthält den CapSense-Baustein CY8C21534, einen gemäß AEC-Q100 qualifizierten Chip. Jedes Bedienfeld ist mit sechs bis acht nummerierten mechanischen Knöpfen ausgestattet, die programmiert werden können, um die vom Fahrer ausgewählten Aufgaben auszuführen. Der Benutzer berührt einfach den Knopf, um die programmierte Funktionalität anzeigen zu lassen und drückt den mechanischen Knopf, um sie zu aktivieren. Die Konsole kann drei Funktionen einschließlich Navigationssystem, AM/FM-Radio und Freisprechanlage bedienen.

Die für die Automobilindustrie zugelassenen CapSense-Bausteine von Cypress sind in Stufe A (-40 bis +85 °C) sowie Stufe E (-40 bis +125 °C) erhältlich. Der Näherungssensor von CapSense bietet eine Reichweite von bis 25 cm und spart Energie, indem die Schnittstelle nur bei Bedarf aktiviert wird. Sie eignen sich daher für Anwendungen im Fahrzeuginnenbereich wie Audio, Navigation, Klimaanlage und Lichtsteuerung sowie Anwendungen im Außenbereich wie Kofferraumentriegelung und schlüssellose Zugangssysteme.

 „Wir freuen uns, unsere Berührungsschnittstellen mit der Premiummarke BMW zu verbinden”, erklärt Hassane El Khoury, Leiter der Abteilung für Automobilgeschäfte bei Cypress.