Synotech / PCB Piezotronics Bis 10.000 g geschützter Beschleunigungssensor

Die uni- und triaxial messenden Beschleunigungsaufnehmer der Serie 339A von PCB Piezotronics überstehen Beschleunigungen bis zu 10.000 g und zeichnen sich durch einen niedrigen Temperaturkoeffizienten von 0,02 %/°C aus.

Die Sensoren arbeiten im Temperaturbereich von -54 bis +163 °C und verfügen über eine Messbandbreite von 2 Hz bis 10 kHz. Sie eignen sich speziell für den Einsatz in Fahrversuchen, beispielsweise für Untersuchungen am Antriebsstrang.

Das würfelförmige triaxiale Modell 339A31 besitzt eine Kantenlänge von nur 10,2 mm und bietet eine Empfindlichkeit von 10 mV/g in allen Achsen. Es ist in Versionen für Schraub- oder Klebe-Montage verfügbar. Die einachsig messenden Modelle 339A32 und 339A33 bieten Empfindlichkeiten von 10 bzw. 5 mV/g.