Bildsensoren für besseres Einparken

Für Fahrerassistenz-Systeme wie Back-up-Kameras, die den Bereich hinter dem Fahrzeug erfassen, Einparkhilfen und andere Anwendungen hat Micron die Bildsensoren MT9V125 und MTV9V111 im Programm.

Beide sind als digitale 1/4-Zoll-VGA-, Single-Chip-CMOS-Bildsensoren in Actice-Pixel-Technologie realisiert.

Der vollautomatisch arbeitende MT9V111 mit 649 x 489 Pixel liefert hochwertige Farbbilder und benötigt für seine Grundfunktionen lediglich noch Stromversorgung, Linse und Taktquelle. Beim Einsatz des MT9V125 ist kein zusätzlicher Encoder-Chip erforderlich, da die Signale direkt auf dem Sensor formatiert werden und am Ausgang Composite Video, NTSC oder PAL zur Verfügung stehen.

Dank Microns DigitalClarity-Technologie liefert der MT9V125 selbst bei sehr schwachem Umgebungslicht eine hohe Bildqualität, und das über einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +105 °C.

Microns CMOS-Bildsensor MT9V022 (1/3-Zoll-Wide-VGA, 752 x 480 Pixel) indes wurde speziell für Fahrzeugsysteme entwickelt, die kritische Verkehrssituationen erkennen, den Fahrer warnen und je nach System auch entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten.

Ein weiter Dynamikbereich, hohe Frame-Raten, sehr gute Bildqualität auch bei stark wechselnden Lichtverhältnissen (annähernd Infrarot-Empfindlichkeit), hohe Temperaturbelastbarkeit und TrueSNAP-Global-Shutter sind die maßgeblichen Merkmale des MT9V022.


Spoerle
Arrow Central Europe
Tel. (0 61 03) 304 0
###www.spoerle.de###