Bezahlen mit dem Autoschlüssel

Den ersten multifunktionalen Autoschlüssel haben jetzt die BMW Group Forschung & Technik und NXP Semiconductor im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts entwickelt. Der Schlüssel ermöglicht kontaktloses Bezahlen, personalisierte Zugangskontrolle und Funktionen wie e-Ticketing für den öffentlichen Nahverkehr.

»Ein völlig neues Gefühl von Mobilität« versprechen die Entwicklungspartner durch den neuen Autoschlüssel. Zukünftig könnten Autobesitzer mit dem Schlüssel ganz einfach kontaktlos bezahlen, Bargeld und zusätzliche Kreditkarten sind nicht länger notwendig. Dies sei besonders vorteilhaft bei spontanen Bezahlvorgängen wie beim Tanken, in Bus und Bahn, für Park- oder Mautgebühren oder bei alltäglichen Einkäufen.

Der Autoschlüssel wird somit zur personalisierten Kreditkarte, was wiederum eine Vielzahl von Anwendungsfeldern für mehr Mobilität erschließt. Zukünftige Anwender erlangen damit nicht nur sicheren Zugriff auf persönliche Daten, sondern können außerdem für personalisierte Online-Services freigeschaltet werden, egal ob an Bord ihres eigenen BMWs oder anderer BMW-Fahrzeuge, mit denen sie unterwegs sind. Die persönliche Kreditkarte im Autoschlüssel kann vorübergehend auch in anderen Autos registriert werden. Das Mieten oder Car Sharing wird so bequem, zumal die speziell auf den Fahrer zugeschnittenen Berechtigungen und persönlichen Service-Einstellungen in diesen Fahrzeugen automatisch aktiviert werden können.

»Dass wir kontaktlose Zahlfunktionalität in den Autoschlüssel integrieren, zeigt, dass wir Automobil-Technologie und Lifestyle immer enger zusammenbringen«, erklärt Prof. Raymond Freymann, Geschäftsführer der BMW Group Forschung & Technik. »Gemeinsam mit NXP erforschen wir Möglichkeiten, den Nutzen des Autoschlüssels zu erweitern. Das Ziel ist es, ein einziges intelligentes Tool anzubieten, das Zugangskontrolle, Bezahlung und Dienstleistungen verbindet – dies alles, um BMW Fahrern so den Alltag leichter zu machen.«

»Innovative Smart Card-Lösungen von NXP bieten die Sicherheit, die Flexibilität und die Leistung, um die wachsende Nachfrage der Industrie nach unterschiedlichen Formfaktoren bei Bezahlanwendungen zu bedienen. Zu den neuartigen Formfaktoren gehören neben dem Autoschlüssel beispielsweise auch Schlüsselanhänger, Armbanduhren oder Near-Field-Communication-fähige Handys, die mehr Lifestyle bedeuten und gleichzeitig praktisch sind«, so Marc de Jong, Executive Vice President des Geschäftsbereichs Automotive & Identification bei NXP.

In dem Schlüsselprototyp arbeitet der Sicherheits-Chip P5CD081 aus der SmartMX-Familie, der noch kleinere Antennen als die Standard-Smart Cards verwendet und somit für den Einsatz in unterschiedlichsten Formfaktoren geeignet ist. Der integrierte Dual-Interface-Chip ist EMV-gerecht und ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert nach Common Criteria EAL 5+. Somit ist sichergestellt, dass die Kreditkarten-Anwendung höchsten Sicherheitsanforderungen entspricht. NXP stellt den Prototypen des Autoschlüssels erstmals auf seinem Messestand auf der CARTES & IDentification-Messe in Paris vom 4. bis 6. November 2008 vor.