Graf-Syteco Bedieneinheit für innovative Bedienkonzepte

Das neue Bediengerät MCQ52 von Graf-Syteco erfüllt alle Normen für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen und ist auch unter schwierigen Lichtverhältnissen gut ablesbar.

Als Einsatzgebiet nennt der Hersteller Automatisierungs-Anwendungen in Fahrzeugen und mobilen Maschinen, bei denen erhöhte Anforderungen hinsichtlich Vibration oder EMV gestellt werden, sowie Anwendungen, bei denen es auf einfache Bedienung und sichere Ablesbarkeit ankommt.

Das integrierte TFT-Farb-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel bietet eine Leuchtdichte von 1.000 cd/m2 ist so auch unter schwierigen Lichtverhältnissen sehr gut ablesbar. Bedient wird das MCQ52 über 14 frei programmierbare Soft-Keys sowie zwei digitale Potentiometer. Zusätzlich sind zwölf frei beschriftbare Funktionstasten vorhanden, mit denen sich unabhängig von der Darstellung auf dem Display Funktionen direkt aufrufen lassen.

Das Bediengerät bietet zahlreiche I/Os, beispielsweise serielle, USB-, Ethernet- und zwei CAN-Schnittstellen. Zusätzlich sind vier Video-Eingänge vorhanden, mit denen sich die Bilder einer Rückfahrkamera direkt auf dem Display darstellen lassen.

Dank dieser Funktionen und Eigenschaften lassen sich intuitiv bedienbare und ergonomische Benutzerschnittstelle realisieren. Für die Projektierung steht die frei erhältliche Software GDS zur Verfügung; eine Programmierung in C ist ebenfalls möglich. Optional ist auch das grafische Projektierungssystem GDSLogic erhältlich, bei dem die Projektierung einfach durch grafisches Platzieren und Verbinden der Komponenten und der I/Os auf einer Arbeitsfläche geschieht.