Dritte Offene AUTOSAR-Konferenz in Frankfurt AUTOSAR-Roll-out-Pläne der Core-Partner

Bei der dritten Offenen AUTOSAR-Konferenz in Frankfurt/Main präsentierten die Core-Partner der Enwicklkungsgemeinschaft ihre Roll-out-Pläne und zeigten ihre aktuellen Ergebnisse und Entwicklungsaktivitäten.

„Mit ihrer großen thematischen Bandbreite bot die dritte Offene AUTOSAR-Konferenz eine beeindruckende Darstellung davon, wie AUTOSAR den Weg als globaler Standard erfolgreich bestreitet“, erklärt Alain Gilberg, Sprecher von AUTOSAR.

Über konkrete AUTOSAR Anwendungen informierte Bernd Kunkel, AUTOSAR-Projektleiter bei Volkswagen, das Publikum mit der Veröffentlichung der Roll-out-Pläne der Core-Partner. Er gab bekannt, welcher Core-Partner welches Release zu welchem Zeitpunkt einsetzt, um AUTOSAR in die Serie zu bringen. Im Anschluss daran referierte Khosrau Heidary, Projekt-Manager Strategic Key Project AUTOSAR bei Continental, in einem technischen Vortrag über die Hauptziele der AUTOSAR Phase III (2010-2012) und gab einen Ausblick auf künftige Entwicklungen. Zusätzlich betonte Heidary die großen Erfolge, die in der Standardisierung von Anwendungsschnittstellen erreicht wurden und auf welche Weise AUTOSAR die Anforderungen der Rückwärtskompatibilität umsetzt. Sein Vortrag erörterte außerdem die zukünftige Handhabung von Konformitäts- und Abnahmetests bei AUTOSAR. Mit Blick auf den derzeitigen Roll-out bestätigten zehn Präsentationen von AUTOSAR Mitgliedern die weltweit führende Rolle von AUTOSAR als die Schlüsseltechnologie in der Automobilindustrie. So behandelten einige Präsentationen auch Aspekte der Sicherheitsanforderungen und Konformitätstests.