AUTOSAR-Pakete für Mikrocontroller

Die AUTOSAR-Initiative wurde gegründet, um im Hinblick auf die wachsende Komplexität von InCar-Elektrik und -Elektronik kostenoptimierte Lösungen anbieten zu können und dabei gleichzeitig eine höhere Flexibilität, Skalierbarkeit, Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Mehr als 100 Unternehmen sind dieser Initiative mittlerweile beigetreten und entwickeln Software, die zu den AUTOSAR-Spezifikationen kompatibel ist. Fujitsu Microelectronics Europe (www.fujitsu.com) und das finnische Unternehmen Elektrobit (www.elektrobit.com) stellen mit dem neuen AUTOSAR-V2.1-Paket eine Erweiterung ihrer AUTOSAR-Software-Lösungen für die Automotive-Mikrocontroller der Serie Fujitsu MB91460 vor. Das Familienkonzept der Serie MB91460 ermöglicht eine Unterstützung von AUTOSAR auch bei künftigen Produkten dieser Serie. Die Partnerschaft setzt die beiden Unternehmen in die Lage, vollständig integrierte AUTOSAR-V2.0- und -V2.1-konforme Software-Pakete anzubieten. Das bedeutet:

  • Fujitsu-Mikrocontroller werden, beginnend ab der Serie MB91460, die AUTOSAR-Plattform einschließlich der Mikrocontroller-Abstraktionsschicht (MCAL) unterstützen.
  • Anwendungs-Software, die gemäß dem AUTOSAR-Standard erstellt wurde, lässt sich problemlos auf Fujitsu-Mikrocontroller portieren.

Unter dem Markennamen EB tresos AutoCore ist ein AUTOSAR-Standard-Core für die Serie MB91460 erhältlich, der die Laufzeitumgebung (RTE), das AUTOSAR-Betriebssystem (OS), Kommunikationsstacks für LIN, CAN und FlexRay sowie weitere Module für die Diagnose, das Status-Management und die Speicherverwaltung umfasst. Die Abstraktionsschicht (MCAL) der MB91460-Serie ist als eigenständiges Paket oder als voll integriertes AUTOSAR-Paket verfügbar. Der AUTOSAR-Standard-Core und die FlexRay-Buskommunikation werden über eine integrierte Toolkette, bestehend aus EB tresos Studio und EB tresos Designer, konfiguriert.

Das derzeit bereits verfügbare Software-Paket ist konform zur AUTOSAR-Spezifikation V2.0. Das AUTOSAR-V2.1-Paket ist ab dem zweiten Quartal 2008 erhältlich. fr