AUTOSAR-konformes OS für x86-Plattformen

OpenSynergy bringt das automobile Betriebssystems COQOS auf den Markt, das die Kommunikation zwischen Infotainment- und AUTOSAR-Applikationen auf einer Hardware erlaubt. COQOS ist die erste AUTOSAR-Umgebung auf Intels Atom-Prozessor (x86 Plattform).

Mit COQOS lässt sich so zukünftig die Anzahl an Steuergeräten im Fahrzeug reduzieren und neue Funktionen auf nur einem SoC realisieren. Das aktuelle Release umfasst eine umfangreiche Development Suite. Ein auf einem auf Intel Atom Prozessor basierendes Evaluationboard ist ebenfalls erhältlich, wodurch erstmalig eine AUTOSAR-Umgebung auf einer x86-Plattform verfügbar wird.

Das Herzstück von COQOS ist ein Micro-Operating-System (μOS), das die Partitionierung und die Kommunikation zwischen den Infotainment- und den AUTOSAR-Applikationen steuert. Die Partitionierung wird dabei durch Virtualisierung realisiert. Das μOS übernimmt unter Anderem die Rolle eines AUTOSAR-Betriebssystems innerhalb einer AUTOSAR-konformen Basis-Software.

Aus Sicherheitsgründen ist in der COQOS-Architektur das Infotainment-System als Gastsystem realisiert. Dadruch ist das Infotainment-System unabhängig von der AUTOSAR-Umgebung des Fahrzeugs. Eine AUTOSAR-konforme Laufzeitumgebung (RTE) ist fester Bestandteil von COQOS. Das Betriebssystem unterstützt im ersten Release Linux-basierte Infotainment-Systeme.