Autos beliebter als Bier und Fußball

Laut einer Forsa-Studie gilt den Deutschen das Auto als bestes deutsches Erzeugnis (62 Prozent), bemerkenswerterweise vor Bier (53 Prozent) und Fußball (43 Prozent).

So bleiben Deutsche auch ihren Marken treu. In einer Ifak-Umfrage gaben 73 Prozent der Befragten an, ein deutsches Fabrikat zu bevorzugen. Dies unterstreichen auch die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes. Denn seit Jahren führen VW, Mercedes-Benz, Opel, BMW und Audi die Liste der PKW-Neuzulassungen an.

Auch auf Messen hat ein deutsches Produkt die Nase vorne: Auf der weltweit größten und bedeutendsten Automesse IAA, die alle zwei Jahre in Frankfurt am Main stattfindet, gibt es Modelle, Produktneuheiten und Sensationen zuerst zu sehen. Seit dort im Jahr 1897 acht »Motorwagen« vorgestellt wurden, hat sich die Internationale Automobilausstellung zu dem Event entwickelt, auf dem jede Autonation seine Ideen präsentieren will.

Und noch einen Rekord kann Deutschland als Autonation für sich verbuchen - Europas größten Automobilclub. Seit über 100 Jahren besteht der ADAC und konnte bis Ende 2007 etwa 16 Millionen Mitglieder gewinnen.