Microchip Autonome LIN-Transceiver erfüllen strengste Anforderungen der Autoindustrie

Microchip stellt unter den Typenbezeichnungen MCP2003 bzw. MCP2004 (MCP2003/4) zwei neue autonome LIN-Transceiver vor, die nach AEC-Q100 zertifiziert sind. Sie sind für Drittanbieter nach LIN/J2602 frei gegeben und erfüllen die Anforderungen der Autoindustrie weltweit.

Die Transceiver stimmen mit den Standards LIN Bus 1.X/2.0/2.1 und SAE J2602 überein und besitzen für den Indust-rieeinsatz die besten ESD- und EMC-Eigenschaften für eine zuverlässsige Kommunikation unter extrem rauen Umweltbedingungen. Ihr Stromverbrauch liegt im unteren Bereich der auf dem Markt angebotenen LIN-Transceiver, verlängert somit die Batterielebensdauer und erlaubt den Betrieb weiterer vom Zünd-spannungskreis unabängiger Applikationen.

Der Markt für LIN-Produkte weist weiterhin ein weltweit starkes dynamisches Wachstum und eine hohe Akzeptanz auf. Nach einer Aussage der Marktforscher von Strategy Analytics stellt LIN das zweitgrößte Marktsegment bei vernetzten Kfz-Anwendungen dar, wenn man die Zahl der Knoten zugrunde legt. Die MCP2003/4-Familie repräsentiert Microchips dritte Generation LIN/SAE J2602-konformer Transceiver, die an die Vorgeneration MCP2021/2 mit integriertem Spannungsregler anschließt. Die MCP2003/4-Familie wartet nun mit überlegenen EMC-Eigenschaften in robusteren Designs auf, die weniger empfind-lich auf Systemfehler reagieren. Diese Eigenschaft senkt die Kosten, indem das System sich effizienter gestalten lässt und weniger oder keine externen Komponenten erforderlich sind.

Die Transceiver MCP2003/4 sind für Applikationen auf dem Kfz-Markt wie Regensensoren, Schiebedächer, Fensterheber und viele andere durch Sensoren oder Aktuatoren kontrollierte Systeme geeignet. Die Bausteine sind ebenso in vielen industriellen Anwendungen einsetzbar wie zum Beispiel Rasenmäher, Golf-Carts, Verbrauchsmessgeräte und Schließanlagen oder in der Medizintechnik für Motoren, Bedienpanels von Rollstühlen und Krankenhausbetten. Im Markt für Haushaltsgeräte sind dies insbesondere Waschmaschinen, Bedienfelder und Sensoren für Zentralheizungen.

Die neuen Transceiver MCP2003/4 werden durch die PICDEM CAN-LIN 3 Demonstrationsplatine, die ECAN/LIN PICtail Plus Tochterplatine und den LIN Serial Analyzer unterstützt.