automotive roadshow 2009 mit zahlreichen Fachbesuchern

Die mobile Messe für die automobile Elektronikbranche des Event-Spezialisten qaqadu, die automotive roadshow 2009, tourte über 1700 km quer durch Deutschland und zog zahlreiche Fachbesucher an.

Die automotive roadshow 2009 präsentierte technische Neuheiten direkt vor Ort an den Entwicklungsstandorten von Volkswagen in Wolfsburg, Delphi in Wuppertal, Ford in Köln, ZF Lenksysteme in Schwäbisch Gmünd, Daimler in Sindelfingen, Porsche in Weissach, Continental in Nürnberg und Regensburg sowie von Lear in Kronach. Mit durchschnittlich über 100 interessierten Besuchern täglich aus den Entwicklungsabteilungen und dem Einkauf der Automotive-Standorte informierten sich insgesamt mehr als 1000 Mitarbeiter in der Elektronik-Ausstellung über neueste Produkte und Services.

Neues aus den Bereichen Hardware, Software, Design, Testing und Lighting präsentierten auf mehr als 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche unter anderem Additive, A'Syck, Cypress, Hamamatsu, Rohrer, RS Components, Schulz-Electronic, Steepest Ascent und Tieto. Als Industriepartner unterstützt der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V. (ZVEI, www.zvei.org) die automotive roadshow 2009. Medienpartner sind die führenden Zeitschriften Elektronik automotive und Auto Electronics.

»Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Messeauftritt erreiche ich mit der automotive roadshow meine Ansprechpartner direkt. Hier am Standort kommen unmittelbar von ihrem Arbeitsplatz wissensdurstige Ingenieure unverbindlich einfach vorbei und bei Interesse vertiefen wir uns gleich in ein Fachgespräch«, erklärt sagt Robert W. Stewart, Geschäftsführer von Steepest Ascent. Einen Eindruck von der mobilen Messe erhalten Sie in der nachfolgenden Bildergalerie:

Die nächste roadshow findet im Juni 2010 statt. »Das etablierte Konzept behalten wir bei«, erläutert Mandy Ahlendorf, Geschäftsführerin von qaqadu event. »Wir werden im nächsten Jahr auch neue Standorte besuchen. Die ersten Reservierungen liegen bereits vor. Außerdem denken wir über eine Ausweitung der roadshow ins Ausland nach. Natürlich nehmen wir Anregungen und Vorschläge der Zielfirmen und Aussteller immer gerne an.« Weitere Informationen zur automotive roadshow 2010 stehen ab Herbst dieses Jahres unter www.auto-roadshow.com zur Verfügung.