Autoliv: Auszeichnung für Airbag-Projekt in Indien

Die indische Autoliv-Tochter Autoliv India erhielt von Maruti-Suzuki den »Overall Excellence Gold Award« für das erste Airbag-Projekt in Indien für den Suzuki A-Star.

Maruti-Suzuki - Indiens größter Pkw-Hersteller – ehrte Autoliv India damit für die erfolgreiche Durchführung des ersten Airbag-Projektes in Indien für den Suzuki A-Star - das erste indische Auto, welches mit im Inland produzierten Front- und Seiten-Airbags fährt. Für dieses Modell liefert der Automobilzulieferer alle sechs Airbags sowie das Lenkrad.

Der schwedische Automobilzulieferer Autoliv betreibt vier Produktionsstätten in Indien: Bangalore, Gurgaon, Chennai und Uttaranchal, in denen Airbags und Sicherheitsgurte produziert werden. Außerdem betreibt Autoliv India auch Test- und Entwicklungseinrichtungen für Insassenschutzsysteme. Zu den großten Kunden von Autoliv India zählen derzeit neben Maruti-Suzuki auch Hyundai, Tata, Mahindra, Toyota, GM, Ford und Nissan. Im vergangenen Jahr betrug der Umsatz rund 50 Mio. Dollar.