Alternative Ideen fürs Automobil

Die Frist für den Innovationswettbewerb Non-Automotive (IW-NA) wurde jetzt noch einmal verlängert. Gefragt sind dabei Ideen, die nicht aus der Automobilbranche kommen, sich aber dafür verwenden lassen.

Da es für branchenfremde Unternehmen schwierig sein kann das Interesse der Automobilindustrie auf ihre Produkte zu lenken, gibt es den IW-NA.

Gefragt sind dabei Ideen, die sich aus anderen Bereichen der Industrie auf den Einsatz im Automobil übertragen lassen. Ob intelligente Textilien, Wellness oder Diagnose im Auto – die Vorschläge können von überall kommen. Auch Hochschulen, Spin-Offs oder Erfinder können an dem Wettbewerb teilnehmen.

Einsendeschluss für die Ideen ist der 31. Mai. Die 50 besten können auf dem „1. Würzburger Automobil Gipfel“ im Juni kostenlos präsentiert werden.

Hinter dem IW-NA steht das NoAE (Network of Automotive Excellence), eine Initiative zahlreicher Automobilhersteller mit dem Ziel die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunft der europäischen Automobil- und Zulieferindustrie zu stärken.