Akku in zehn Minuten geladen

Basierend auf der »Super Charge Ion Battery« (SCiB) hat Toshiba einen Akku entwickelt, der innerhalb von zehn Minuten um 90 Prozent geladen ist. Darüber hinaus werden die Akkus länger Strom liefern als bisherige Produkte. Dies demonstriert Toshiba aktuell mit einem Prototypen auf der japanischen Technikmesse CEATEC.

Beim schnellen Laden entsteht durch den Ladestrom Hitze. Daher sind die Batterien aus Materialien gefertigt, die eine sehr hohe thermische Stabilität aufweisen. Dies mindert die Gefahr der Überhitzung oder dass sich der Akku entzündet. Zusätzliche Sicherheitseinrichtungen verhindern zudem das Auftreten von Kurzschlüssen.

Ein weiterer Vorteil der neuen Akkutechnologie von Toshiba: Sie lässt mehr Ladezyklen zu als gängige Batteriemodelle. Die Toshiba-Entwickler sprechen von 5000 bis 6000 Aufladungen. Hingegen können Lithium-Ionen-Akkus rund 500 mal aufgeladen werden.

Die SCiBs von Toshiba sollen in Elektroautos zum Einsatz kommen, denn gerade in Automotive-Applikationen erweist sich die Schnellladefunktion als Vorteil. Außerdem sollen die Akkus auch in elektrischen Fahrrädern eingesetzt werden. Die SCiB-Technologie wurde von Toshiba erstmals vor rund einem Jahr angekündigt.