Infineon Technologies AG 8-Bitter speziell für hohe Umgebungstemperaturen

Infineon Technologies hat seine 8-bit-Mikrocontroller-Familie XC800 um spezielle Varianten erweitert, welche die Anforderungen der Norm AEC-Q100 Grade 0 erfüllen.

Sie eignen sich mit ihrem Betriebstemperaturbereich von -40 bis +150 °C für Anwendungen im Motorraum, beispielsweise die Regelung des Kühlerlüfters, der Drosselklappe oder von Nebenaggregaten.

Alle Mitglieder der 150-°C-Subfamilie basieren auf einem 8051-Kern, der mit 20 bzw. 26,7 MHz getaktet wird. Typabhängig werden die Bausteine in ein QFP48- oder TSSOP38-Gehäuse gesteckt, enthalten bis zu 32 Kbyte Flash-Speicher und maximal 1.792 Kbyte SRAM. Zudem enthalten ist jeweils ein 10-bit-A/D-Wandler mit acht Kanälen und einer Zyklusdauer von 1 µs sowie vier PWM-Kanäle. Zur Kommunikation stehen bis zu zwei CAN-Schnittstellen, eine SPI-Schnittstelle und teilweise ein UART zur Verfügung. Über Letzteren kann ggf. per LIN kommuniziert werden.