Call for Papers - Jetzt Vortrag einreichen 2. Symposium Elektrische Antriebe 2014

Auf dem 2. Symposium Elektrische Antriebe, das am 8. und 9. Oktober 2014 stattfindet, sollen all die Themen diskutiert werden, denen sich sowohl die Entwickler als auch die Anwender heute stellen müssen, um einerseits die Energiebilanz der Antriebstränge zu verbessern, andererseits aber auch die Performance der Maschinen und Anlagen weiter zu steigern.

Der gesetzliche Druck auf Antriebsentwickler steigt, denn elektrische Antriebe bieten ein hohes Energiesparpotenzial. Um dieses Potenzial möglichst zügig zu heben, gilt seit Sommer 2011 die Motoren-Verordnung (640/2009), die für Elektromotoren eine Wirkungsgradklasse IE2 fordert. Am 1. Januar 2015 folgt eine weitere Verschärfung, die besagt: »Neu in den Verkehr gebrachte Motoren mit einer Nennausgangsleistung von 7,5 kW bis 375 kW müssen entweder mindestens die Wirkungsgradklasse IE3 erreichen oder der Wirkungsgradklasse IE2 entsprechen, dürfen dann aber nur mit einer elektronischen Drehzahlregelung betrieben werden.«

Neben den gesetzlichen Bestimmungen können aber auch Kostenüberlegungen dazu führen, dass alte durch effizientere Motoren ersetzt werden. Allerdings gestaltet sich der Umstieg nicht einfach, denn es gibt nicht nur eine Vielzahl von unterschiedlichen Motoren, sondern auch deren Ansteuerung ist alles andere als trivial.

Beteiligen Sie sich mit technischen Vorträgen, Praxisbeispielen in Form von Hands-on-Workshops und Erfahrungsberichten aus Design-Projekten und senden Sie uns Ihre Beiträge unter anderem zu folgenden Themen:

  • Energieeffizienzklassen
  • Die verschiedenen Elektromotoren (Gleichstrommaschinen, Universalmotoren, Synchron- und Asynchronmaschinen, Hybridmotoren)
  • Komponenten zur elektronischen Ansteuerung von Elektromotoren
    -Mikrocontroller
    -FPGAs
    -
    DSPs
    -Leistungselektronik
    -Sensoren
  • Entwicklungsplattformen
  • Design-Support für elektrische Antriebe
  • Regelung von Elektromotoren
  • Antriebsintegration in Maschinen- und Anlagen
  • Moderne Frequenzumrichter-/Servo-Konzepte
  • Zentrale versus dezentrale Antriebstechnik

Das Symposium ist eine Veranstaltung der Marken Computer&AUTOMATION, DESIGN&ELEKTRONIK, Elektronik, Elektronik automotive und Markt & Technik.
Reichen Sie bis zum 19. Mai 2014 Ihre Vortragsvorschläge ein!

Weitere Informationen finden Sie unter: www.elektrische-antriebe-symposium.de