XCP-on-Ethernet-Treiber

Vector Informatik hat die Liste seiner XCP-Slave-Treiber um XCP-on-Ethernet erweitert, mit dem sich Steuergeräte mit Ethernet-Anbindung messen und verstellen lassen.

Mit Hilfe dieser Software-Komponenten und dem Mess- und Kalibrierwerkzeug CANape können Fahrzeug- und Steuergeräteentwickler Messdaten über eine handelsübliche Ethernetschnittstelle – ohne zusätzliche Hardware - erfassen. Die Datenübertragung erfolgt mit dem vom ASAM standardisierten XCP-Protokoll über die Transportschicht Ethernet, mit der sich eine Datenrate von 400 kBit/s erzielen lässt – der achtfachen Geschwindigkeit im Vergleich zu CAN.

Die Software-Anbindung an den Ethernet-Controller erfolgt über Vectors MICROSAR-IP-Stack. Zur physikalischen Verbindung mit dem XCP-Master CANape (auf dem PC oder Laptop) reicht ein handelsübliches Ethernet-Kabel aus. Die Messdatenbeschreibung geschieht mit Hilfe einer Steuergerätebeschreibungsdatei im A2L-Format nach dem ASAM-Standard MCD-2 MC.

Messdatenraten bis 5000 kBit/s lassen sich mit Vectors VX1000-System realisieren. Diese Mess- und Kalibrier-Hardware ermöglicht das Parametrieren der Steuergeräte bei nur geringer Beeinflussung der Steuergerätelaufzeit und mit nur minimalen Software-Anpassungen im Steuergerät.