Verkabelungsaufwand, Re-Konfiguration und Systemaufbau minimal

Mit denMicro I/O & Messmodulen ES400 bringt ETAS eine Hardwarefamilie auf den Markt, die den Anforderungen an flexible Instrumentierung gerecht wird.

Als Folge kann man mit einem Messaufbau aus ES400-Modulen ein Testfahrzeug für eine Reihe von unterschiedlichen Entwicklungsaktivitäten vorbereiten und dabei den Aufwand an Verkabelung, Re-Konfiguration und Systemaufbau minimal halten.

Für den Einsatz im Motorraum des Fahrzeugs bieten die kompakten Messmodule der neuen ES400-Familie entscheidende Vorteile: Mehrere ES400-Module können nach dem Verkettungsprinzip miteinander verbunden und nahe den Messpunkten montiert werden. Ein einziges Kabel wird von einem der Module durch die Spritzwand zum Laptop geführt, auf dem die Messsoftware läuft. Da die Kommunikation zum Laptop über Fast-Ethernet läuft, lassen sich die Messdaten einer großen Anzahl von Kanälen synchronisieren und bei schnellen Messraten erfassen. Dies geht weit über die Möglichkeiten des CAN-Busses hinaus. 

Als erste Produkte der neuen ES400-Hardwarefamilie stellt ETAS das A/D-Modul ES411 mit Sensor-Spannung und das Thermo-Modul ES420 vor. 


ETAS Entwicklungs- und Applikationswerkzeuge für elektronische Systeme GmbH Tel. (07 11) 8 96 61 - 0
sales@etas.de