Variantenvielfalt unter Kontrolle

Dank ReBECCa von AFT Atlas können nun auch Anwender von INCA ihre Parametersätze automatisch erstellen lassen. Dies erleichtert das Management von Fahrzeugvarianten.

Die Version 1.1 von ReBECCa unterstützt alle gängigen Applikations-Werkzeuge bei der Verwaltung und Zusammenstellung von Datensätzen. Darüber hinaus lassen sich damit  serientaugliche, freigegebene Teildatensätze wieder verwenden und mit den Merkmalen einer Fahrzeugvariante verbinden. Auf Grundlage dieses Varianten-basierten Ansatzes lässt sich die Komplexität während des Applikations-Prozesses überschaubar gestalten.

Bei der Projektdokumentation und der Qualitätssicherung unterstützt ReBECCa den Anwender durch ein integriertes Konfigurations-Management. Das Werkzeug zeichnet nicht nur die Historie der Datensätze während des gesamten Prozessverlaufs auf, sondern trägt durch auch zur Fehlervermeidung bei.
 
Mit Hilfe der Parametersatz-Verwaltung ergänzt ReBECCa gängige Applikations-Werkzeuge wie MARC, CANape und INCA. Die Aufzeichnung der Parameter-Historie und die Anforderungs-basierte Datensatz-Synthese steigern die Effizienz im Applikations-Prozess.